Eigentlich werden verdiente Feuerwehrangehörige an der jährlich stattfindenden Hauptversammlung befördert oder sogar für ihre aktive Zeit entweder von Land oder Stadt geehrt...

Eigentlich werden verdiente Feuerwehrangehörige an der jährlich stattfindenden Hauptversammlung befördert oder sogar für ihre aktive Zeit entweder von Land oder Stadt geehrt.

Leider konnte aufgrund der Corona-Pandemie in Weilimdorf bisher im Jahr 2020 keine Hauptversammlung stattfinden. Bis noch zuletzt in den Herbst hinein, haben die Kommandanten der Weilimdorfer Wehr gehofft, eine ordentliche Hauptversammlung unter Beachtung der Infektionsauflagen durchführen zu können. Aber die Entwicklungen der letzten Wochen lies dies leider nicht zu. Deshalb hatte man sich entschieden die diesjährigen Ehrungen und Beförderungen noch vor dem Lockdown im November durchzuführen. Um der Ehrung einen entsprechenden Rahmen zu geben, fand dies am 31. Oktober im Hof des Feuerwehrhauses statt.  

Abteilungskommandant Dietmar Weber und seine beiden Stellvertreter Heiko Schroff und Patrick Schöffner konnten so der kurzen Veranstaltung einen würdigen Rahmen geben.

Für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst bekamen Gruppenführerin Birgit Unger und der Weilimdorfer Jugendleiter Matthias Weber aus den Händen von Kommandant Dietmar Weber die bronzene Floriansmedaillie der Landeshauptstadt Stuttgart und die dazugehörige Urkunde, unterzeichnet von Oberbürgermeister Fritz Kuhn.

Im Jahr 2019 konnten Tamo Guhlke, Ben Futterknecht und Steffen Frodermann ihre Grundausbildung und zum Teil bereits ihre Atemschutzausbildung erfolgreich absolvieren und wurden vom Status des Feurwehranwärters zum Feuerwehrmann nach den gültigen Beförderungsrichtlinien des Landes Baden-Württemberg befördert.

Bereits längere Zeit sind Moritz Berger, Marcel Hafner, Julian Katz, Yannik Staiger, Florian Vajda und Selena Schroff als Feuerwehrleute in Weilimdorf aktiv. Allesamt stammen sie aus der eigenen Jugendfeuerwehr, worauf die Abteilungsführung besonders stolz ist.

Zusammen mit Pawel Jakobi, der sich ebenfalls seit mehreren Jahren schon aktiv in der Wehr engagiert wurden allesamt zum Oberfeuerwehrmann bzw. zur Oberfeuerwehrfrau befördert.

Die Weilimdorfer Feuerwehr, die derzeit nahezu 70 aktive Angehörige zählt, ist stolz auf ihre jungen Feuerwehrangehörigen, die die Tradition aber auf die Moderne in der Feuerwehr lebt und somit die Zukunft des Feuerwehrwesens in unserem stetig wachsenden Stadtbezirk auch in Zukunft sichert.

 

 

Bilder